Qualitätssicherung

Pädagogische Qualität im Kindergarten ist für die Entwicklung der Kompetenzen der Kinder und damit für ihre Bildungsbiographie von großer Bedeutung.

Gute Qualität bedeutet, dass Kinder optimale Bedingungen für ihre individuelle Entwicklung vorfinden und ihnen vielfältige Bildungsmöglichkeiten offen stehen (Bildungsrahmenplan, 2009).

Pädagogische Qualität spiegelt sich bei uns in der offenen, freundlichen und warmherzigen Atmosphäre wider, die sich positiv auf das Wohlbefinden der Kinder auswirkt. Sie zeigt sich im respektvollen Miteinander und den wertschätzenden Interaktionen von Kindern und Erwachsenen.

Werthaltungen wie Beziehung, Freude, Respekt, Anerkennung, Individualität, Verantwortung, und Einstellungen, wie Offenheit, Flexibilität, Stärkenorientierung beeinflussen unsere pädagogische Qualität und die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Sichtbar wird pädagogische Qualität auch in den Strukturbedingungen unserer Einrichtung, wie im Personal-Kind-Schlüssel. Durch die Errichtung der 3. Gruppe kam es zu einer Senkung der Kinderzahlen in den einzelnen Gruppen, was bedeutet, wir erreichen einen Betreuungsschlüssel von 1:7 (eine Betreuungsperson für sieben Kinder). Das sind Strukturbedingungen, wie sie national gefordert bzw. in einzelnen europäischen Ländern bereits Standard sind. Kleinere Gruppen geben uns die Möglichkeit:

  • individuelle Lernprozesse zu begleiten
  • Entwicklungsthemen der einzelnen Kinder aufzugreifen und weiterzuführen
  • die Stärken und individuellen Begabungen in den Blick zu nehmen.

Die Kindergartenleitung sieht Qualitätssicherung und Qualitätsoptimierung als eine wesentliche Aufgabe. Sie macht alle Mitarbeiterinnen mit Methoden der Qualitätsentwicklung vertraut und sorgt für eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung durch:

  •  Reflexion der pädagogischen Arbeit in Mitarbeitergesprächen z.B.: Beobachtung kindlicher Lernprozesse
  • Vereinbarung von Qualitätszielen z.B.: im Bereich der Partizipation
  • Studium von Fachliteratur und fachlicher Austausch im Team, z.B.: Bildung beginnt mit der Geburt, Forschergeist in Windeln.
  • Fort- und Weiterbildung z.B.: die gruppenführenden Pädagoginnen absolvierten den Hochschullehrgang „Bildung in der frühen Kindheit“, alle Helferinnen besuchten eine Helferinnenausbildung.
  • Auseinandersetzung mit Qualitätskriterienkatalogen z.B.: Basiskriterien im Netzwerk „Gesunder Kindergarten“, Nationaler Kriterienkatalog in Bezug auf pädagogische Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder.
  • Jährliche Bearbeitung des Selbstevaluierungsinstruments „Pädagogische Qualitätsmerkmale“ für Kinderbetreuungseinrichtungen in Oberösterreich (Version 1.0 / 2014) und dokumentieren von Zielen, Indikatoren und Maßnahmen.
Gesunder Kindergarten responsive

Kindergarten Arnreit

4122 Arnreit 22

Leitung:
Bettina Stallinger
Telefon:
0660/2300470
E-Mail:
kindergarten@arnreit.at